stabau auf der LogiMAT 2017

Das stabau-Team freut sich auch in diesem Jahr auf die zahlreichen Besucher auf der 15. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss LogiMAT in der neuen Messe in Stuttgart. Der Anbaugerätehersteller Schulte-Henke GmbH aus Meschede präsentiert sich in der Zeit vom 14.-16. März 2017 in seinem neuen Erscheinungsbild.

 

Das Augenmerk liegt in diesem Jahr auf der noch jungen Zinkenverstellung ZVPV. Das Gerät für Tragfähigkeiten der Klasse ISO 4 überzeugt mit auffällig guten Sichtverhältnissen und besten technischen Daten bei gewohntem robustem Design. Eine Verstellung der Gabelzinken ist entsprechend der Gerätebreite möglich.

Wie von stabau gewohnt, ist das Gerät auf die Bedürfnisse des Betreibers angepasst. Durch die vielfältigen, Möglichkeiten der Kombination (vorgebaut/integriert, Seitenschubventil/separater Seitenschub, ISO-Träger-Platte/angeschraubte Gabelzinken) ist das Gerät für Staplerhersteller und -händler einfach zu konfigurieren und auf den jeweiligen Stapler anzupassen. Jede Tonnage im Bereich ISO 4 wird bedient und bildet somit eine abgestimmte Einheit von Stapler und Anbaugerät.

stabau freut sich auf zahlreiche Besucher und viele Fachgespräche zu den Neuigkeiten rund ums Thema Anbaugeräte.

 

 

Halle 8 – Stand 8C71

www.stabau.com

Winter 2016-2017
Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.

CeMAT 2016 - Das stabau Team freut sich auf Ihren Besuch!

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.

 


LogiMAT 2016 – Das stabau Team freut sich auf Ihren Besuch!

Zinkenverstellung ZVPV

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.


stabau in der Staplerworld 4-2015 (Aug. 2015)
Recyclingklammer
drehbare Zelluloseklammer
Zelluloseklammer mit Seitenschubventil und Armen in Sonderausführung
Zelluloseklammer mit separatem Seitenschub

35320000

Die Papier- und Ballenklammern von stabau kommen gut an

 

stabau hat auf der letztjährigen CeMAT unter anderem seine neue Ballenklammer präsentiert und kann nach über 12 Monaten ein mehr als positives erstes Fazit ziehen. „Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass unsere Geräte auch im härtesten Einsatz die notwendigen Qualitätsanforderungen an Robustheit und Zuverlässigkeit erfüllen. So, wie man es von uns erwartet“, sagt Vertriebsleiter Christian Schmitt in einem Gespräch.

Neben den bekannten Attributen der stabau-Produkte überzeugen die Ballenklammern des sauerländischen Herstellers auch durch verlängerte Wartungsintervalle und sehr gute Zugänglichkeit für den Service. So sind die verschleißarmen Führungsleisten leicht zu erreichen und einfach zu tauschen. Sowohl die Zelluloseklammer mit Ihren schlanken, gebogenen Armen aus Vollmaterial, als auch die Recyclingklammer überzeugen in den unterschiedlichsten Anwendungen.
Die schlanken, massiven Arme ermöglichen ein Handling, dass eine sehr dichte Lagerung zulässt. Auf der Innenseite sind zur Erhöhung der Griffigkeit durchgehende Stege gesetzt. Durch die Kombination mit einer Dreheinheit können Ballen zusätzlich gewendet werden. Die gebogene Ausführung der Arme sorgt in Verbindung mit der Holmverstärkung für eine optimale Verteilung der auftretenden Klammerkräfte.
Ob zum üblichen Transport von Zellulose- oder Papierballen oder in Recyclingbetrieben – wo Ballen aus Altpapier oder Kunststoff bewegt werden müssen, gibt es für jeden Einsatz das passende Gerät von stabau.

„Heutzutage werden die Anwendungen der Staplereinsätze immer komplexer und beratungsintensiver, nicht nur in der Papierindustrie. Daher stellen wir unsere Erfahrungen über unseren Außendienst dem Staplerverkäufer und natürlich auch dem Betreiber gerne zur Verfügung, um gemeinsam die passende Kombination zwischen Stapler und Anbaugerät zu bestimmen“, ergänzt Christian Schmitt seine Ausführungen zum Thema Ballenklammern.

Selbstverständlich wird diese Industrie auch mit Rollenklammern aus dem Hause stabau bestückt. „Auch hier legen wir großen Wert auf zuverlässige und robuste Bauweise, denn jeder kennt die Probleme, wenn Stapler oder die Klammer im Produktionsprozess ausfällt“, rundet Christian Schmitt seine Ausführungen ab.

Diese Einsätze im Papier- und Recyclingbereich zeigen wieder einmal deutlich, wie wichtig der Dialog zwischen Betreiber, Stapler- und Anbaugerätelieferant ist, um die beste Lösung für den jeweiligen Einsatz zur Verfügung zu stellen.


Anbaugeräte für die Holzindustrie – mit Sicherheit (Staplerword 02-2015 Artikel Mai 2015)
wellengeführte Zinkenverstellung mit angeschraubten Messergabelzinken und einer aufsteckbaren Langguttraverse
Doppelarm-Holzgreifer für kleinere Tragfähigkeiten
In der Holzindustrie werden häufig Langguttraversen für Seitenstapler nachgefragt
Holzgreifer mit Auswerfer für große Tragfähigkeiten

 

Der Maschinenbauer aus dem sauerländischen Meschede fühlt sich auch in der Holzindustrie über Jahrzehnte wohl. Seit mehr als 40 Jahren fertigt die Schulte-Henke GmbH Anbaugeräte für Gabelstapler und Baumaschinen unter dem Markennamen stabau. „Für stabau ist neben dem stahlproduzierenden Gewerbe die Holzindustrie seit Jahren ein wichtiger Anwendungsbereich in dem unsere Geräte einen guten Ruf genießen. Gerade die weiterverarbeitende Holzindustrie fährt seit Jahrzehnten sehr gerne unsere robusten wellengeführte Zinkenverstellungen“, so Stephan Pantelmann, Verkaufsleiter Deutschland.

 

In der Tat sind die Zinkenverstellungen aus dem Hause stabau in der Spanplatten-, Parkett- und Laminatindustrie über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Die robuste Rahmenbauweise der Zinkenverstellung Typ S11-ZV mit angeschraubten Messergabelzinken und zusätzlich ausrüstbar mit einer Langguttraverse ist neben den Sonderzinkenverstellungen mit 4 Gabelzinken für Großstapler mit Tragfähigkeiten von 16.000 kg bei 1.200 mm LSP und größer eine häufig gewählte Ausstattung in der weiterverarbeitenden Industrie. Aber nicht nur stabile Zinkenverstellungen kann stabau seinen Kunden anbieten.

 

Eine große Auswahl an Holzgreifern gehört ebenfalls zu dem Produktportfolio des Anbaugerätespezialisten. Holzgreifer für Radlader oder Großstapler mit oder ohne Auswerfer oder für kleinere Tonnagen werden regelmäßig weltweit ausgeliefert.

 

Ebenso häufig von der Holzindustrie nachgefragt sind Langguttraversen für Seitenstapler und höhenverstellbare Gabelzinken als Niveauausgleich. Die Langguttraversen sorgen für ein stabiles und beschädigungsfreies Handling von Langhölzern und großflächigen, langen Holzplatten. Mindestens zwei weitere Gabelzinken auf einem größeren Abstand positioniert unterstützen die Lastaufnahme und verhindern ein Durchbiegen oder Beschädigen der Last. Höhenverstellbare Gabelzinken in Kombination mit einem Anbaugerät oder als separat anhängbare Variante dienen zum Ausgleich von Höhenunterschieden mit einer +/- Höhenverstellung, um ein Abrutschen oder eine Beschädigung der Last zu verhindern. Diese Gabelzinken werden hydraulisch in der Höhe verändert, üblicherweise in einem Bereich von 100 bis 200 mm. Ein Gabelpaar besteht aus einer fest angebrachten und einer höhenverstellbaren Gabelzinke.

 

„stabau ist mit seinem Produktprogramm an Standardanbaugeräten und Sonderlösungen für alle Flurförderzeuge bis zum Großstapler bestens aufgestellt und kann für jeden Verarbeitungsschritt in der Holzindustrie eine passende Ausrüstung anbieten“, so Stephan Pantelmann. Der Kippschlitten für den Einsatz im Sägewerk, die Schaufel die Sägespäne aufnimmt, die Zinkenverstellung mit Messergabelzinken, die Holzpakete transportiert, das Palettenwendegerät,  das Holzprodukte für den Fertigungsprozess dreht oder der Lasthalter, der einen Transport von Fertigprodukten sicherer macht, alle Anbaugeräte liefert und fertigt stabau seit Jahren erfolgreich für die nationale und internationale Holzindustrie.


stabau in der Staplerworld 1-2015 (Feb. 2015)
Gabelzinken mit Fasen an der Innenseite zum sicheren Transport von Kabeltrommeln oder anderen runden Gütern
Teleskopgabel mit Kamera von MOTEC. Die Einbauposition am Gabelrücken schützt vor Beschädigung

 

Auch für die Schulte-Henke GmbH aus Meschede, die ihre Anbaugeräte seit über 40 Jahren unter dem Namen stabau vertreibt, ist die Produktgruppe der Gabelzinken ein unübersehbarer Teil des gesamten Verkaufsprogramms. Stephan Pantelmann, Vertriebsleiter Deutschland erklärt: "ISO-Standardgabelzinken, welche zu der Standardausrüstung eines jeden Gabelstaplers gehören, verkaufen wir recht selten. Dieser Bereich ist fest in der Hand der Gabelzinkenhersteller und Staplerhändler, wo wir diesen auch zugehörig sehen. Wenn wir von Gabelzinken sprechen, dann denken wir in erster Linie an einen Mehrwert bzw. weitere Funktionen, die sich um das Produkt herum ergeben. "

Zu den Mehrwert-Produkten zählen:

  • manuelle Gabelverlängerungen und Verlängerungsgabeln
  • Klappgabelzinken
  • Teleskopgabelzinken mit oder ohne Kamerasysteme
  • hydraulische Hubgabelzinken
  • Sondergabelzinken mit speziellen Beschichtungen, Aufhängungssysteme oder Geometrien

 Seit rund 15 Jahren werden im Sauerland Teleskopgabelzinken auf eigenen Anlagen gefertigt. Diese ermöglichen es mittels hydraulischer Betätigung die Gabelschuhe auszufahren, um tiefstehende Lasten zu erreichen oder entsprechend tief abzustellen. Die Teleskopgabelzinken können auch als Verlängerungsgabeln genutzt werden, falls lange Lasten sicher zu transportieren sind. Die Auflagefläche der Gabelzinke wird so bei Bedarf hydraulisch verlängert, um die entsprechende Stabilität für die aufzunehmende Last zu erzielen. Die stabau-Teleskopgabelzinken können auch mit einem Kamerasystem bestellt werden, um bei dem Einsatz in großen Hubhöhen und schlecht einsehbaren Positionen für mehr Sicherheit zu sorgen (man kooperiert mit Motec, Hadamar).

Mit einem ähnlichen Design sind die manuellen Verlängerungsgabeln im Gesamtprogramm zu finden. Hier wird die Verlängerung manuell erreicht, indem der Gabelschuh von Hand nach vorne gezogen und arretiert wird. Auf Wunsch erlauben verschiedene Arretierungspunkte die Gesamtlänge der Gabel zu verändern.

Neben den manuellen und altbekannten Klappgabelzinken gibt es auch eine hydraulische Bauweise im Produktprogramm. Bei diesen Gabelzinken wird mittels Hydraulikzylinder der Tragschenkel nach oben oder unten bewegt, um das manuelle und teilweise aufgrund großer Gabelquerschnitte und -längen körperlich anstrengende Klappen zu ersetzen.

Gabelzinken mit einer Hubvorrichtung gehören schon seit Jahren zu dem Katalogstandard von stabau. Falls bei einem Gabelstapler der Hubmast nicht die erforderliche Hubhöhe erreicht, kann der Einsatz von einem Paar Hubgabeln mit entsprechendem Höhenhub einen teuren und aufwendigen Tausch oder Anschaffung eines anderen Staplermastes unnötig machen. Hierbei erzielt das Gabelpaar je nach Erfordernis noch einen zusätzlichen Höhenhub vor dem Gabelträger, um den gewünschten Punkt zu erreichen.

 

 

LogiMAT 2015 – Das stabau Team freut sich auf Ihren Besuch!


WINTER 2014/2015

 

Wir haben für Sie vorgesorgt!

 

Wir haben die kurzen Lieferzeiten für Schneeräumschilder !

 


stabau auf YouTube


Besuchen Sie stabau auf YouTube und sehen Sie unser Zinkenverstellung mit Teleskopgabeln im Einsatz


stabau auf www.mm-logistik.vogel.de
Bei der stabau-Ballenklammer BKZ handelt es sich um eine komplett neue Baureihe. Sie bietet erstklassige Sichtverhältnisse, robuste Ausführung, verschleißarme montagefreundliche Führungsschienen sowie gebogene Arme.

 

Neue robuste Ballenklammer-Baureihe bietet erstklassige Sichtverhältnisse

stabau / Schulte-Henke GmbH aus Meschede zeigt auf der CeMAT (Halle 26, H09) nicht weniger als 17 Anbaugeräte, darunter folgende Neuheiten: Ballenklammer BKZ, Hafenklammer HKG und das Drehgerät DE der ISO-Klasse 4.

Neben hochwertigen Standardanbaugeräten und Sonderbauten gehören für stabau  Lösungen für Großstapler zum Portfolio des Unternehmens. Drehgeräte zur Containerentleerung mit Tragfähigkeit von 50 to und mehr, Tragdorne mit Tragfähigkeiten bis 60 to und Zinkenverstellungen für Lasten von 55 to sind Aufträge, die das 170 Personen starke stabau-Team aktuell ausgeführt hat.

„stabau ist einer der führenden Hersteller für Teleskopgabelzinken und für viele Gabelstaplerhersteller ein zugelassener und geprüfter Lieferant. „Der Außenschuh besteht aus hochverschleißfestem Stahl und die eingesetzte Doppeldichtung schützt das Hydrauliksystem, welches mit einem integrierten Gleichlaufsystem ausgestattet ist“, erklärt Stephan Pantelmann, Verkaufsleiter Inland. Über die stabau-Teleskopgabelzinken TG können sich Interessenten auf der CeMAT ausführlich informieren. stabau-Anbaugeräte zeichnen sich durch Anwenderfreundlichkeit und Langlebigkeit aus. Dies bedeutet beste Sichtverhältnisse, Servicefreundlichkeit und geringe After-Sales-Kosten, gepaart mit höchster Qualität der ausgewählten Komponenten und eine robuste Konstruktion. „Neuerdings heben einige Wettbewerber die verbesserten Sichtverhältnisse ihrer Geräte besonders hervor. Für uns war das stets eine Selbstverständlichkeit und ist seit langem die Handschrift unserer Konstruktionsabteilung“, so Exportleiter Stefan Pinter.

Ein spezielles Betätigungsfeld für stabau ist die Herstellung von Anbaugeräten für Gießereien und Betriebe der Metallbe- und verarbeitung. Damit Flüssigmetallspritzer nicht in das System eindringen, werden diese Geräte unter anderem mit einem Vollschutz ausgerüstet. Alle Anbaugeräte sind auch für Großstapler mit hohen Tragfähigkeiten verfügbar. Der Export dieser Geräte reicht bis nach China.


CeMAT 2014 – Das stabau Team freut sich auf Ihren Besuch!

 

Natürlich ist stabau - der Anbaugerätehersteller aus Meschede - auch in diesem Jahr auf der CeMAT in Hannover vertreten.

stabau präsentiert seine Produkte und Neuheiten auf der Weltleitmesse der Intralogistik vom 19.–23. Mai 2014.

Egal ob Anbaugeräte für Standardapplikationen oder Geräte, die speziell für den Einsatz angepasst werden - stabau bietet immer die passgenaue Lösung.

 

Ob unsere neuen Geräte wie Ballenklammern, Drehgeräte in ISO4, Hafenklammern oder unser weiteres Lieferprogramm; gerne überzeugen wir Sie von der Qualität und Zuverlässigkeit unserer Anbaugeräte.

Mit unserem Team stehen wir Ihnen auf der CeMAT täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr und auch sonst jederzeit gerne zur Verfügung.

Fordern Sie uns an oder besuchen Sie uns in auf der Messe in Halle 26 - Stand H 09

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !


stabau in der DHF Intralogistik 12.2013 (Dezember 2013)
Artikel in der DHF

Logimat 2014 - stabau ist wieder dabei

Natürlich ist stabau - der Anbaugerätehersteller aus Meschede - auch in diesem Jahr auf der LogiMat vertreten.

Zum 7. Mal hintereinander stellt stabau auf der Fachmesse in Stuttgart vom 25.–27. Februar 2014 aus.

Egal ob Anbaugeräte für Standardapplikationen oder Geräte, die speziell für den Einsatz angepasst werden - stabau bietet immer die passgenaue Lösung.

Mit unserem Team stehen wir Ihnen nicht nur zur LogiMat jederzeit gerne zur Verfügung.

Fordern Sie uns an oder besuchen Sie uns in auf der Messe in Halle 8 - Stand 415

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !!


Arbeitssicherheits-Gütesiegel der BG HM für STABAU
BG Gütesiegel "Sicher mit System" der BG HM

 

Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BG HM) verleiht der Schulte-Henke GmbH (Meschede) das Gütesiegel „Sicher mit System“.

 

In einem mehrstufigen Begutachtungsverfahren wurde das Arbeits- und Gesundheitsschutzsystem der Schulte-Henke GmbH durch Experten der BG HM erfolgreich überprüft.

 

Mit der Urkunde wird der Schulte-Henke GmbH bestätigt, dass im Unternehmen die grundlegenden rechtlichen und organisatorischen Anforderungen für die systematische Einbindung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in die Unternehmensstruktur erfüllt sind. Stabau ist der erste Anbaugerätehersteller, der dieses Gütesiegel erhalten hat.

 

Die Prüfung reichte von einer Bewertung betrieblicher Dokumente über Begehungen der Betriebe, die Beobachtung von Arbeitsabläufen bis hin zu Interviews mit Mitarbeitern, Beauftragten und Vorgesetzten. Das Gütesiegel wird für drei Jahre verliehen und wird im Anschluss nach erneuter Prüfung verlängert.

 

„Die Auszeichnung mit dem BG-Gütesiegel „Sicher mit System" ist eine Anerkennung unserer kontinuierlichen Anstrengungen und unserem Bestreben, im Bereich Arbeitssicherheit stetig besser zu werden." sagt Christof Richter, Geschäftsführer der Schulte-Henke GmbH. „Unser Unternehmen erbrachte den Nachweis, dass die Anforderungen an einen systematischen und wirksamen Arbeitsschutz erfüllt sind. In der Praxis heißt das, dass Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in die innerbetriebliche Organisation eingebunden sind und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie von den Führungskräften beachtet und gelebt werden. So werden Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren dauerhaft verringert und verhindert.


stabau in der Staplerworld 4/2013 (August 2013)

Schwere Arbeit:   Anbaugeräte bei den Emsländer Baustoffwerken

 

 

Artikel Staplerworld

Blockzange
3-fach Dorn
Gießerei - Drehgerät mit Konverteraufnahme
Partner der Metallindustrie

In der Stahlindustrie ist stabau seit Jahrzehnten traditionell beheimatet und hat für viele namhafte und weltweit tätige Unternehmen Anbaugeräte entwickelt und geliefert. Von der ersten Verarbeitungsstufe und dem Stahlgewinnungsprozess bis hin zum sicheren Transport von Fertigprodukten sind viele Standardgeräte oder spezielle, auf die Industrieanlagen und Prozesse des Kunden zugeschnittene Lösungen, im Einsatz. Schmiedezangen, Drehgeräte mit Vollschutz, Chargiervorrichtungen und Gießtiegelkippgeräte in jeder Tragfähigkeit werden auf die lokalen Gegebenheiten und Kundenvorschriften angepasst. Ob Schrott, Schlacke, flüssiges Eisen oder Aluminium gefertigte Stahlprodukte in Überlängen oder mit hohen Gewichten transportiert werden müssen – stabau begleitet seine Kunden mit der langjährigen Erfahrung und den verlässlichen und langlebigen Anbaugeräten.

stabau – Partner der Metallindustrie

ROHSTOFFE und RECYCLING
Die Rohstoffe und das recycelbare Material werden dem Produktionsprozess zugeführt. Flurförderzeuge übernehmen hierbei entscheidende logistische Aufgaben. Unterschiedliche Formen und Prozesse erfordern zusätzliche Funktionen wie Klammern, Drehen, Kippen oder Stabilisieren. Mit stabau-Anbaugeräten werden diese Aufgaben effektiv und reibungslos erledigt.

FLÜSSIGMETALL
In Schmelzbetrieben sind feuerflüssige Massen zu transportieren und zu vergießen. Dreh- und Kippgeräte sowie Transportvorrichtungen werden für diese Aufgaben individuell ausgelegt und gefertigt. Diese Anbaugeräte werden aufgrund der Einsatzbedingungen und des Gefahrenpotentials besonders ausgeführt. Nicht zuletzt deswegen genießen stabau-Anbaugeräte in der Metallindustrie ein hohes Maß an Vertrauen.

WEITERVERARBEITUNG
Aufgrund der vielfältigen Weiterverarbeitung von Metallerzeugnissen werden häufig individuelle Anbaugeräte benötigt. Diese ermöglichen neben einer Aufnahme auch ein Zuführen und Manipulieren für nachgeschaltete Prozesse. stabau-Anbaugeräte werden den Produkten und Randbedingungen entsprechend ausgeführt und ermöglichen somit ein sicheres und einfaches Handling.

Fertigprodukte und Logistik
Die unterschiedlichen Formen von fertigen Metallerzeugnissen erfordern Ausrüstungen, die hohe Lasten und besondere Dimensionen sicher und verlässlich aufnehmen können. stabau-Anbaugeräte ermöglichen ein wirtschaftliches Handling aller Erzeugnisse unabhängig von Geometrie und Tonnage.



“stabau wird`s schon richten!”

 

Bei Problemen mit verbogenen Gabelzinken bietet stabau eine praxisnahe Lösung. Der Service kommt direkt zum Kunden und richtet die Gabelzinken vor Ort.

Viele Vorteile sprechen dabei für sich, wie zum Beispiel keine Demontage der Gabelzinken, kurze Ausfallzeiten, flexible Terminvereinbarung und ein Inspektionsprotokoll der ermittelten Werte.

Was muss berücksichtigt werden? Der maximal richtbare Querschnitt der Gabelzinken beträgt 200 x 70mm. Nach ISO 5057 müssen die Gabelzinken bei Instandsetzung noch innerhalb der Verschleißgrenze von 10 % liegen. Die Verbiegung des Gabelblattes bezogen auf die Gabellänge darf 3% nicht überschreiten.

undefinedGabelrichtpresse

 

 

 


stabau in der Staplerworld 01-2012 (März 2012)

Wachstum in den Auslandsmärkten angestrebt

Artikel STW 01-2012

stabau in der Staplerworld 04-2009 (August 2009)

Neue Doppelpalettenklammer von Testern hoch gelobt

 

Artikel STW 04-2009