Stabau Massstab

    Gabelzinken S1

    Gabelzinken

    Die Gabelzinke ist das Verbindungsglied zwischen der Last und dem Gabelstapler. Sie ist das am meisten beanspruchte Segment eines Anbaugerätes und soll höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.

    Bei den Klappgabelzinken kann das Gabelblatt manuell oder hydraulisch an den Gabelrücken hochgeklappt werden. Häufig werden solche Gabeln in beengten Verhältnissen, wie in Aufzügen benutzt.

    Gabelverlängerungen sind in zwei Varianten erhältlich. Eine Version ist die Ausführung im U-Profil oder auch offene Ausführung. Die zweite Version der Gabelverlängerung ist die Ausführung im Kastenprofil oder auch geschlossene Ausführung. Diese robuste Schweißkonstruktion wird bei anspruchsvollen Einsätzen verwendet. Gabelverlängerungen können auch mit Beschichtung oder in Sonderformen ausgeführt werden.

    Manuelle Verlängerungsgabeln sind eine Einheit aus einer Gabelzinke und einer Gabelverlängerung. Der auf der Gabel geführte Schuh ist in den Endstellungen arretierbar.

    Hubgabelzinken können als Zusatz- oder Initialhub dienen. Im paarweisen Betrieb haben Hubgabelzinken einen hundertprozentigen Gleichlauf. In Verbindung mit einer Standardgabelzinke wird eine Hubgabel als Niveauausgleich eingesetzt. Hubgabelzinken sind auch in Verbindung mit anderen Anbaugeräten, wie z. B. Teleskopgabeln und/oder Zinkenverstellungen lieferbar.

    Wir verwenden Cookies, um Ihren Wünschen besser zu entsprechen und unseren Service zu verbessern. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie den Besuch der Seite fort, oder sehen Sie sich für weitere Informationen unsere Datenschutzrichtlinien an.


    Ja, ich bin einverstanden